Swami Satyananda Giri

Swami Satyananda Giri wurde am 17. November 1896 in Bikrampur in Bangladesh geboren. Sein beispielhaftes Leben ist von Klarheit, Einfachheit und Spiritualität gekennzeichnet. Vielseitig begabt war er zugleich Philosoph, Sänger, Komponist, Dichter, Sozialarbeiter und vor allem ein hochentwickelter Schüler und Meister in der Tradition des Kriya Yoga. Sein ganzes Leben - jeder Atemzug und jede Handlung - war eine einzige Manifestation göttlicher Wahrheit.


Im Jahre 1911 traf er in Kalkutta seinen Meister Swami Shri Yukteshwar und erhielt von ihm die Einweihung in den Kriya Yoga. Gemeinsam mit seinem Jugendfreund Yogananda gründete er einen Ashram und ein Internat in Ranchi, das später auch Mahatma Gandhis Anerkennung fand. Später wurde er auf Wunsch Shri Yukteshwars leitender Acharya des Karar Ashrams in Puri. Im Jahre 1940 zog er sich von der Leitung des Ashrams zurück und führte ein Leben als wandernder Mönch, der den praktischen Aspekt des Kriya Yoga in ganz Indien lehrte.


Nach dem mahasamadhi (der letzte willentliche Austritt eines verwirklichten Yogis aus seinem Körper) seines Jugendfreundes Paramahamsa Yogananda kehrte er nach Puri zurück und diente dem Karar Ashram und der Sevayatan Satsang Mission in Jhargram bis zu seinem eigenen Ableben im Jahre 1971 als Präsident. Sein ganzes Leben war dem Pfad der Liebe und der Wahrheit gewidmet. Er liebte, lebte und verwirklichte diese Wahrheit.

Kriya Yoga Zentrum Wien | Pottendorferstr. 69, 2523 - Tattendorf, Austria | Telefon: +43 2253 81491 | kyc@kriya.eu

de_DE
en_US de_DE
Nach oben